Schnelle Reaktion nach Stromausfall

Störungen am heutigen Morgen in der Wetterau und südlich von Lich.

Heute Morgen um 5:58 Uhr kam es zwischen Dorheim und Büdingen zu einer Versorgungsunterbrechung der 110kV-Leitung der AVACON Netz GmbH, des vorgelagerten Netzbetreibers der ovag Netz GmbH. Von diesem Netzausfall waren die Umspannwerke Wölfersheim, Lißberg und Altenstadt und somit auch alle daran angeschlossenen Kunden der ovag Netz GmbH betroffen.

Durch die schnelle Reaktion des Leitstellenpersonals der ovag Netz GmbH und dem konzentrierten Einsatz der vorhandenen technischen Möglichkeiten, konnten mittels Umschaltungen im OVAG-Netz bereits nach neun Minuten alle betroffenen Kunden wieder mit elektrischer Energie versorgt werden.

Die betroffene 110kV-Leitung der AVACON Netz GmbH ist zum jetzigen Zeitpunkt immer noch störungsbedingt ausgeschaltet.

Über die Unterbrechung im oben beschriebenen Versorgungsbereich hinaus waren alle übrigen Netzkunden in und südlich von Lich, Hungen, Nidda und Gedern um 5:58 Uhr von einem massiven Spannungseinbruch durch die störungsbedingte Schutzabschaltung im 110kV-Netz der AVACON betroffen.

Zurück