Stromausfall nach Vogelschlag

Plötzlich dunkel war es am Sonntagabend in Teilen von Altenstadt, Glauburg und Ortenberg.

Um 17.54 Uhr gingen am Sonntagabend, den 10. Februar 2019, die Lichter aus in einigen Teilen der östlichen Wetterau: Durch Vogelschlag fiel der Strom im OVAG-Netz aus. Betroffen waren die Altenstädter Stadtteile Lindheim, Enzheim, Heegheim und Rodenbach, in Glauburg ganz Glauberg und Stockheim und der Ortenberger Stadtteil Effolderbach. Die Stromversorgung war zwischen 17 und 47 Minuten unterbrochen – ein relativ langer Zeitraum im Vergleich zu sonstigen Stromausfällen in ähnlicher Größenordnung. „Da im Umspannwerk in Lißberg gerade größere Wartungsarbeiten im Gange sind und Teile des Umspannwerkes dadurch abgeschaltet, konnten die Netzführer der OVAG von der Netzleitstelle aus keine kurzfristige Umschaltung vornehmen“, erklärt Christian Wenzel, OVAG-Bereichsleiter des Netzbezirks Nidda, „die Rufbereitschaft der OVAG machte sich allerdings sofort an die Fehlersuche und konnte den Stromausfall beheben, sodass wir die Ausfallzeiten in erträglichem Maße halten konnten.“ Getroffen hatte es eine 20 kV-Leitung zwischen Altenstadt-Lindheim und Altenstadt-Rodenbach. Die Leitung selbst wurde nicht beschädigt.
In enger Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde wird nun die Ursache geprüft und über das weitere Vorgehen beraten, um solche Unfälle auch in Zukunft so gering wie möglich zu halten.

Zurück